Neues CAG Projekt in den Startlöchern

Neues CAG Projekt in den Startlöchern

Veröffentlicht
01. Oktober 2020

Tags
CAG Theater | News 2020

Teilen

Kaum startet der Musik- und Theaterverein seinen fünften Projektbereich, CAG Cantata, freut man sich auch schon auf den sechsten!

"Um unser Freizeitangebot abzurunden, fehlte uns noch eine Theatergruppe und ein dazugehöriger Regisseur", erklärt Timo White, 1. Vorsitzender und Produzent bei CAG.

Regie wird ab sofort Dunja Benson führen. Die gebürtige Münsterländerin ist erst kürzlich in das Rheinland gezogen und meldete sich sofort bei CAG an. Dunja spielte viele Jahre an der Freilichtbühne Coesfeld, mit welcher die CAG gut befreundet ist und regelmäßig kooperiert.

"Wir werden uns in den kommenden Wochen auf ein erstes Stück einigen, das Konzept erstellen und dann die ersten Aufführungen für 2021 planen", sagt Dunja Benson und fügt hinzu: "Da kommt noch viel Arbeit auf uns zu, aber wir freuen uns, dass es wieder losgehen kann!"

Anmeldungen für CAG Theater können ab sofort über www.cagev.com erfolgen. Informationen zu diesem Projekt können direkt der Projektseite entnommen werden.
Ziel ist es, eine Company mit etwa zehn Schauspielern aufzubauen.

Castinginfos

17.10.2020 ab 11 Uhr im Vereinsheim der CAG, Meerbusch-Osterath
11 Uhr Begrüßung durch Regie & Vorstand. Danach Vortragen der Texte nach Regieanweisung. Diese erhält man nach Onlineanmeldung.

Rollen weiblich: Helga Fischer, Rosalie Brunner, Samira, Frau Bürgermeisterin
Rollen männlich: Anton Fischer, Sebastian Fischer, Pfarrer Josef

Titel: Wie lange Du schon Deutschland?
Komödie in 3 Akten von Dominik Biedermann

Es ist ein ganz normaler Samstag im Hause Fischer als Mutter Helga bemerkt, dass Sohn Sebastian einen unangekündigten Übernachtungsgast hatte. Trotz Kreuzverhör gibt dieser aber nur spärliche Angaben, wer seine neue und auch erst kürzlich zugezogene Freundin wohl sei. Für die konservative und neugierige Helga ist dies natürlich eine Katastrophe, doch für die fromme Tante Rosalie ist es ein Skandal. Wilde Spekulationen darüber, wer dieses Mädchen wohl ist, führen prompt zur Vermutung, die junge Dame sei eine syrische Heiratsschwindlerin und wolle, Sebastian nur ausnutzen. Am Ende löst sich die Komödie jedoch anders auf als womöglich erwartet.
(Quelle: www.mein-theaterverlag.de)

Aufführungen Frühling/Frühsommer 2021. Termine müssen noch definiert werden.

Zu beachten:
Die Teilnahme bei CAG erfordert grundsätzlich eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Alle Neuanmeldungen werden zunächst als Schnuppermitglied eingetragen. Danach hat man vier Wochen Zeit, um sich final zu entscheiden.

Alle Proben werden nach strenger Auflage gemäß Coronaschutzverordnung durchgeführt. Das genehmigte Hygienekonzept für das Projekt kann beim Vorstand eingeholt werden.

Neugierig geworden?

Wenn du dich für die Teilnahme an einem Projekt interessierst oder du uns im Backstage-Bereich untersützen möchtest, freuen wir uns über deine Anmeldung.

Mitglied werden
powered by webEdition CMS