Testimonials: Sibylle Florin

No Tags | Allgemein · News 2016

Man nennt sie einfach „Billa“ – vielleicht auch, um die ständige Frage zu vermeiden, ob „Sibylle“ oder „Sybille“. Billa ist das zweite Mitglied der Familiendynastie der Florins, das 2011 zur CAG kam. Sie spielt seither im Orchester Cello. Eine Ausnahme stellte das 2014er Atlantis-Projekt dar – in diesem Musical konnte man sie nämlich einmal als Hohepriesterin auf der Bühne bewundern.

Auch bei CAG kommt es hin und wieder zwischen den über 150 Mitgliedern zu Missverständnissen und Konflikten. Besonders nahe der Premiere wächst der Stress und da kann das eine oder andere schon mal falsch aufgefasst werden. Das hat die studierte Sozialarbeiterin früh erkannt und gründete somit 2012 den „Kummerkasten“, wo sich Mitglieder auch anonym über Missverständnisse äußern können. Sie tritt, wenn nötig, als Mediatorin „zwischen die Fronten“ und hat bisher immer zufriedenstellende Lösungen gefunden.

Im Folgejahr 2013 wurde ihr Bereich in „Ethik & Soziales“ umgewandelt und die ersten Grundsätze für ein faires Miteinander innerhalb des Vereines wurden definiert. 2016 wurden diese Punkte als Corporate Identity übernommen, denn dafür soll der Verein stehen: faire Chancen für alle, die ihren Beitrag leisten.

Als Ausgleich zum Vereinsleben hat Billa natürlich noch einen Tagesjob. Beim Deutschen Roten Kreuz leitet sie in Düsseldorf derzeit drei Flüchtlingsheime. Auch da geht es bekanntlich nicht immer ohne Konflikte zu, aber auch hier zeigt sie ihr Können und leistet einen Beitrag zur Monumentalaufgabe der Integration von knapp 1 Million Flüchtlingen.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone

No Comments

Comments are closed.