Testimonials: Mira Deuster

No Tags | Allgemein · News 2016

Mira ist bereits seit ihrer Kindheit kaum noch von den Bühnen wegzudenken. Sie war entweder selber auf ihnen zu sehen oder man konnte ihren Fingerabdruck in den Shows erkennen. Mira ist Theater!

Als der Vereinsgründer Timo White sie 2011 zum ersten Mal traf, war sie noch im Ensemble bei Orlando Schenk, der zu dem Zeitpunkt in Düsseldorf „Guys and Dolls“ produzierte. Timo half bei einer Probe als Korrepetitor aus und so kam man ins Gespräch. Kurz darauf meldete sich Mira für das Ensemble bei CAG an und ist seitdem „Inventar“. Sie hat den Verein geprägt, wie kaum ein anderes Mitglied.

Ihre erste Feuertaufe absolvierte sie als Doppelspitze in der Regie mit ihrem Kollegen Ian Rowles, als es um die 2012er Produktion von „Jesus Christ Superstar“ ging. Neue Inszenierungskonzepte, selbstgebaute Bühnenelemente, Licht & Nebel und vieles mehr… alles Sachen, die sie damals gegen enormen Widerstand des Vorstands erfolgreich durchgesetzt hat. Sie erschuf ein Team um sich herum, mit dem sie ihre Ideen gemeinsam umsetzen konnte, und so ist es auch bis heute. 2016 gründete sie das Kreativteam, welches sie als Regisseurin leitet. Die ursprünglichen Sorgen des Vorstands waren unbegründet, denn Mira hat gezeigt, dass sie ihren Worten Taten folgen lässt. Mit ihrer Arbeit hat sie dazu beigetragen, den Amateurverein auf ein hohes, semiprofessionelles Niveau zu heben, welches in der Szene für sehr große Anerkennung sorgt.

Genau wie ihre Arbeit ist auch Mira selbst sehr vielseitig. Gegenüber dem Ensemble tritt sie stets als fröhliche und motivierende Probenleiterin in Erscheinung, während sie andererseits mit dem Vorstand knallharte Verhandlungen führen kann. Ein Balanceakt, dem sie gut gewachsen ist – dies verschafft ihr von allen Seiten Respekt.

Die 2012 gegründete CAG-Academy ist zudem fester Bestandteil ihrer Arbeit als Theaterpädagogin. Hier kann man häufig Kurse buchen und das eigene Können weiterentwickeln. Die Ergebnisse lassen sich sehen und man kann gespannt sein, wie sich der Verein in den kommenden Jahren durch ihre Zusammenarbeit weiterentwickeln wird.

Das Beschriebene ist nur ein kleiner Einblick in die Aufgaben, die Mira seit vielen Jahren ehrenamtlich bewerkstelligt. Stets bescheiden, möchte sie nie Lob für Ihren Einsatz. Dankbarkeit bekommt sie von ihren Leuten durch kleine Gesten. Der Verein liegt ihr am Herzen.

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone

No Comments

Comments are closed.