Probe unter Flüchtlingen

No Tags | News 2015

Am 10.10.2015 probte das CAG-Orchester, in kleiner Besetzung, in einer Flüchtlingsunterkunft, am Düsseldorfer Uni-Campus.

Was unsere Musiker in den sechs Stunden erlebten, lässt sich kaum in Worte fassen, denn neben des dankbaren Empfangs der Bewohner, konnte man sich selber einen Eindruck der Zeltunterkunft machen, die in der benachbarten Sporthalle aufgebaut wurde. Für einige war es ein Cocktail unterschiedlichster Gefühle, denn plötzlich war die Flüchtlingskrise nicht mehr nur im Fernsehen, sondern sie stand vor einem.

Den ersten Schritt machten die Kinder, die die Pausen nutzen, um auf unsere Musiker zuzugehen. Zu Interessant waren glänzenden Geigen oder Celli, das Schlagzeug oder Percussion, als dass die Kinderaugen sich zurückhalten konnten. Später trauten sich auch immer mehr Erwachsene und suchten das Gespräch. Viele genossen aber einfach nur die Abwechslung zum sonst eher ereignislosen Alltag. Ein Mitbewohner brachte seine Gitarre, die er den ganzen Weg aus Bagdad mitgebracht hatte, und setzte sich kurzerhand in das Orchester und spielte spanische Flamencos, zu denen dann unsere Musiker einfach mitmachten.

Musik verbindet und braucht zur Verständigung keine Sprache. Das konnte am 10.10.2015 bewiesen werden.

Als besondere Überraschung spielten die CAG-Musiker spontan „Happy Birthday“ für ein 14-jähriges Mädchen, welches mit ihrer Familie aus Albanien in der Unterkunft lebte. Sichtlich gerührt bekam sie vom Dirigenten Timo White den Taktstock in die Hand und durfte die Musiker einmal selber dirigieren. Später bedankte sie sich indem sie für alle Musiker Schokolade besorgte und diese dann verteilte. Eine kleine Geste mit Großer Wirkung.

Ein besonderes Dankeschön möchte CAG zwei Personen aussprechen, die diese Aktion für viele ermöglicht haben: Orchestermitglied und Heimleitung vom DRK, Sibylle Florin, als auch der Pressesprecher des DRK Düsseldorf, Herbert Spies, der neben der gesamten Lokalpresse auch einen Fernsehsender organisierte, um auf diese Aktion aufmerksam zu machen. Danke auch an die Firma „Babylon-Design.de“ in Düsseldorf, die für uns unentgeltlich ein neues Logo und mehrsprachige Flyer gestaltet haben.

Ähnliche Aktionen werden sicher bald folgen – diesmal aber auch mit dem CAG-Ensemble, welches aus organisatorischen Gründen dieses Mal leider nicht dabei sein konnte.


 

 

 

 

 

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone

No Comments

Comments are closed.