James Atkins ist neuer Choreograph bei CAG

No Tags | News 2017

Nun ist es bestätigt: James Michael Atkins ist der neue CAG-Choreograph! Im September 2017 tritt er die Nachfolge von Catherine Roth an, die nach zehn Jahren als Choreographin zurücktritt.

Nach seiner Ausbildung an der Rambert School in London (2010) zog es den jungen Engländer wegen der Liebe 2012 nach Deutschland. Seitdem ist er durch Deutschland, Österreich und die Schweiz getourt, wo er unter anderem bei „My Fair Lady“ und „Cabaret“ als Tänzer mitwirkte. Seit einigen Jahren ist er nun in seiner Wahlheimat Düsseldorf zu Hause und konzentriert sich auf Engagements an verschiedenen Häusern in NRW, in denen er an verschiedenen Musicals, Opern und Operetten mitwirkt. Zu den Häusern, in denen er arbeitet, zählen die Düsseldorfer Oper, das Musiktheater im Revier und die Bonner Oper.

Durch Freunde wurde er 2015 erstmals auf die CAG aufmerksam. „Ich habe „Die Drei Musketiere“ von CAG im Stadttheater Ratingen 2015 sehen können und war von der Energie, aber auch von der Professionalität des Vereins begeistert,“ sagt James. Er fügt hinzu: „Ich kannte CAG vorher nicht und man musste mich fast zwingen, mitzugehen. Wenn man mit der Bühne sein Geld verdient, hat man schon einiges erlebt. Ich hatte null Erwartung und wurde vom ersten Moment an geflasht!“

Kurz darauf war bereits klar, dass Catherine Roth zum Sommer 2017 als Choreographin zurücktreten würde und die Suche nach ihrer Nachfolge begann. Schließlich wurde James gefragt, denn er war über ein Mitglied mit CAG verbunden. Er erklärt: „Jemanden nach zehn Jahren abzulösen, der zudem auch so viel zur Gründung und zum Aufbau des Vereins beigetragen hat, ist nicht zu unterschätzen. Man setzt sich damit einem undankbaren Vergleich aus. Ich möchte nichts besser machen, sondern anders. Catherine hat in den ganzen Jahren tolle Arbeit geleistet und das muss auch respektiert werden. Mein Ansatz ist ein anderer und ich werde auf dem, was sie geschaffen hat, aufbauen.“

Auch der Vereinsvorstand, vertreten durch Timo White, freut sich: „Catherine hat tolle Arbeit geleistet und wird uns sehr fehlen. Wir konnten mit James jemanden finden, der die Vision des Vereins weiterträgt und der ebenfalls auf ehrenamtlicher Basis sein Können und seine Energie an andere weitergibt. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit. Gleichzeitig wünschen wir Catherine alles Gute und hoffen sehr, dass sie den Weg aus Krefeld zu uns auch künftig finden wird!“

Nachdem Ende Mai „DRACULA“, das Musical zum 10-jährigen Vereinsjubiläum, mit großem Erfolg abgespielt wurde, wird der Verein in Kürze das neue Musical, die Castingtermine und weitere Projektinformationen bekannt geben.

 

 

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone

No Comments

Comments are closed.