CAG lässt sich das Jubiläum was kosten!

No Tags | Allgemein · News 2016

Das kommende Vereinsjubiläum soll etwas Besonderes werden, sowohl für die Zuschauer als auch für die Teilnehmer. Dank gut gefüllter Kassen und der erfolgreichen Shows der Vergangenheit hat sich der Vorstand entschlossen, die Anzahl der Shows von bisher 4 auf 7 zu erhöhen. Die damit verbundenen Mehrkosten von über EUR 12.000 sind durch die Rücklagen abgesichert.

„Das Projektjahr 2017 ist mit Ausgaben i.H.v. EUR 64.000 budgetiert worden, wovon EUR 50.000 in die eigentliche Produktion gehen. Das ist eine Steigerung von 55% gegenüber den 3 Musketieren 2015“, erklärt Kassenwart Jörg Legens und fügt hinzu: „Es ist mit Abstand die teuerste Produktion bei CAG. Jetzt liegt es an den Mitgliedern, ab Januar für einen kräftigen Ticketverkauf zu sorgen, damit wir solche Projekte auch weiterhin realisieren können.“

Auch die stellvertretende Vorsitzende, Claudia Freitag, erläutert: „Wir haben in diesem Jahr die Ausgaben auf über 220 einzelne Kostenpunkte gesplittet, die wir überwachen. Dadurch können wir jederzeit erkennen, ob man sich weiterhin innerhalb des Budgets befindet, und gezielt eingreifen. Zudem gibt es bei Ausgaben in dieser Größenordnung höhere Auflagen an die Teamleiter. So vermeiden wir am Projektende böse Überraschungen.“

Dass sich alle an die Auflagen halten, verdankt man der mehrjährigen Zusammenarbeit und dem Verständnis, dass es bei einem Musicalverein nicht nur um eine verzaubernde Show, sondern auch um stabile Finanzen geht. Bis heute zählt CAG nicht nur zu einem der größten Musicalvereine Deutschlands, sondern auch zu den wenigen, die sich bisher ohne Sponsoren entwickeln konnten. Man konnte bisher viel aus Eigenleistung erreichen, stößt jedoch langsam an die Grenzen, um darüber hinaus weiter wachsen zu können.

„Wir haben in den letzten Wochen das Sponsorenpaket komplett überarbeitet. Wir bieten interessierten Firmen oder auch Privatpersonen sehr viele Möglichkeiten, bestimmte Bereiche bei CAG gezielt zu unterstützen. Wir möchten vernünftig mit unseren Partnern zusammenarbeiten. Schließlich sollen beide Parteien etwas von einer Kooperation haben“, erläutert Vereinsgründer und 1. Vorsitzender Timo White abschließend.

Der Kartenverkauf für die begehrten CAG-Tickets startet im Januar 2017.

Infos folgen über unsere bekannten Kanäle.

Share on Facebook35Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone

No Comments

Comments are closed.