CAG …. 10 Points!

No Tags | Allgemein · News 2016

CAG rief und sie kamen: am 18. Juni war es nach 2 Jahren endlich wieder soweit: CAG hielt nach dem Sabattjahr das erste Casting für das kommende Jubiläumsmusical „Dracula“ und konnte knapp 50 Teilnehmer aus dem Ensemble begeistern, sich in Düsseldorf-Angermund von einer 4-köpfigen Jury beurteilen zu lassen.

Der Verein steht seit eh und je für ein faires Auswahlverfahren und legt einen besonderen Wert darauf, dieses möglichst transparent und nachvollziehbar zu gestalten. In diesem Jahr wurde ein neues Punktesystem eingeführt, wonach jedes der 4 Jurymitglieder jeden Teilnehmer je 3 Bewertungen geben musste: Gesang, Schauspiel und Tanz. Nach knapp 9 Stunden Castingmarathon sind dann in Summe 493 Beurteilungen abgegeben worden um ein wirklich fundiertes Ergebnis zu liefern.

Auf die Frage, warum es so aufwendig sein muss erklärt Vereinsgründer Timo White: „Jeder in unserer Jury hat einen fachlichen Schwerpunkt und beurteilt anders. Damit wir ein ausgewogenes Ergebnis haben, wird der Durchschnitt aller gegebenen Punkte als Bewertung genommen. Sollte man trotzdem kein eindeutiges Ergebnis erzielen, so hat jeder Probenleiter für seinen Bereich ein bestimmtes Vetorecht und seine Bewertung wird stärker gewichtet. Wir möchten unsere Mitglieder gezielt fördern und das kann man nur, wenn man zunächst Schwachpunkte definiert um anschließend daran zu arbeiten! Wir stellen keinen durch abwertende Kommentare bloß, denn wir wollen, dass man sich bei uns wohl fühlt. Auf unseren Bühnen steht immer ein Team und keine Gruppe Selbstdarsteller.“

Im Anschluß des Castings kann der Teilnehmer mit einem anonymen Schlüsselsystem sein Ergebnis einsehen – aber auch das der anderen, ohne zu wissen, wer wer ist. So kann er sehen, wie er/sie im Vergleich zu anderen auf eine Jury wirkt. Natürlich steht die Jury bei Bedarf bei Rückfragen zur Seite.

Das neue System bietet noch weitere Vorteile: bis 2014 musste man sich bei der Teilnahme zwischen Chor (Gesang & Schauspiel) und Tanz entscheiden.  Durch die Zusammenführung der Bereiche zu einem Ensemble, ist nun jedem die Chance gegeben, sich über mehrere Bereiche beweisen zu können. Ist man in einem Bereich schwach, so kann man über zwei andere Bereiche punkten und schafft es dann mit größerer Wahrscheinlichkeit trotzdem in das Projekt.

Bereits am gleichen Abend konnten alle Teilnehmer aufatmen: die Punkte des Castings reichten bei jedem aus um in das Ensemble aufgenommen zu werden und jeder Solistenkandidat wurde für das Recall am kommendem Wochenende in Duisburg zugelassen. Gezielte Förderung durch Kurse der CAG-Academy aber auch durch externe Fortbildungsmaßnahmen haben sich bei vielen Mitgliedern offenbar ausgezahlt.

Wer als Zuschauer gerne schnuppern möchte hat nun die letzte Chance am kommendem Freitag & Samstag nach Duisburg zu kommen. Dort findet dann das große Solistencasting in einer gothischen Kirche statt!
Infos & Zeiten sind online einzusehen: http://www.cagev.com/teilnahme-bei-dracula/

TWH

 

Share on Facebook28Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone

No Comments

Comments are closed.