Bühnenprobe Ratingen zu Atlantis

No Tags | Allgemein · News 2014

Alle Aktiven der aktuellen CAG-Produktion ATLANTIS hatten am letzten Wochenende viele spannende Momente zu erleben: So fand am Samstag die erste Bühnenprobe im Stadttheater Ratingen statt und die Darsteller durften endlich echte Theaterluft schnuppern. Zudem waren die ersten Bühnenelemente aufgebaut und der Thronsaal von Atlantis konnte von Schauspielvolk und König mit Leben gefüllt werden.

Unter der bewährten Regie von Mira Deuster wurden Auf- und Abgänge durchgesprochen, die auf der Probenbühne immer nur provisorisch geplant werden können. „Ich bin sehr dankbar, dass ich nun endlich überprüfen konnte, ob sich mein Regiekonzept tatsächlich bewährt“, meinte die Regisseurin nach der Probe.

Auch für Dirigent Timo White war es eine spannende Probe, dirigierte er doch zum ersten Mal sein Orchester, die Hauptdarsteller und den Chor aus einem Orchestergraben heraus. „Zunächst war es nicht einfach, in der Position unterhalb der Bühne zu stehen. Das ist schon eine ganz neue Erfahrung für mich, aber es fühlt sich gut an“, kommentierte er seine Arbeit.
Catherine Roth, die Choreografin der Tänzertruppe, war sehr angetan von der Bühne. „Die Tänzer haben viel mehr Platz, als ich erwartet habe, so dass die einzelnen Tanzszenen sehr gut zur Geltung kommen können“, freut sich die ehemalige Profitänzerin. So waren Team und Probenleitung rundum zufrieden mit der Probe auf der Originalbühne in Ratingen.

Am Sonntag wurde dann den ganzen Tag ein Fotoshooting durchgeführt. Mit Thorsten Schmidtkord konnte einer der Topfotografen Düsseldorfs dafür gewonnen werden. Schon seit Jahren unterstützt er CAG hier ehrenamtlich und lässt alle Projektteilnehmer für das Programmheft und die Homepage wie Filmstars aussehen.

Damit ist das Projekt wieder einen großen Schritt weiter gekommen und die Wiederauferstehung des versunkenen Landes ATLANIS kann in Ratingen freudig erwartet werden.

(Text: Annette Florin, Pressestelle Creative Arts Group e.V.)

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterGoogle+0Email to someone

No Comments

Comments are closed.