Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen der Creative Arts Group e.V., hiernach CAG genannt und einem Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

„Verbraucher“ in Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

  1. Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unsere Internetseiten:http://www.cagev.com
    http://www.dracula2017.com
  2. Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit folgendem Verein zustande:Creative Arts Group e.V.
    Vertreten durch den Vereinsvorstand Timo White & Claudia Freitag
    Emanuel-Leutze-Str. 1
    D 40547 Düsseldorf
    Vereinsregisternummer VR10466
    Registergericht Amtsgericht Düsseldorf
  3. Die Präsentation der Waren und Dienstleistungen auf den genannten Internetseiten stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot der CAG dar, sondern ist nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren oder Dienstleistungen zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware oder Dienstleistung gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
  4. Bei Eingang einer Bestellung in den genannten Internetshops gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

§3 Die Onlinebestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Auswahl der gewünschten Ware/Dienstleistung
  2. Ansicht des Warenkorbes
  3. Angabe der persönlichen Daten
  4. Auswahl einer abweichenden Lieferadresse
  5. Auswahl über Errichtung eines Kundenkontos
  6. Auswahl der angebotenen Zahlungsarten
  7. Zustimmung der ABGs und Widerrufsbelehrung
  8. Verbindliche Absendung der Bestellung
  9. Die CAG bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine manuell generierte E-Mail mit den Bestelldetails. Mit dieser Email wird das Angebot angenommen.
  10. Die AGB können jederzeit unter https://www.cagev.com/agb/ eingesehen werden.

§4 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

  1. Als gemeinnütziger Verein ist die CAG mehrwertsteuerbefreit. Alle angegebenen Preise verstehen sich daher ohne gesetzliche Mehrwertsteuer. Hinzu kommen etwaige Bearbeitungsgebühren und Versandkosten.
  2. Der Verbraucher erhält bei Registrierung ein Zahlungsziel, zu dessen Termin ein Geldeingang auf das CAG Vereinskonto zu verzeichnen ist. Das Zahlungsziel kann bei wiederholtem Zahlungsverzug gekürzt oder auf Vorkasse umgestellt werden.
  3. Hat der Verbraucher die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen, spätestens 7 Tage nach Rechnungsdatum. Sollte bei Vorkasse nach 7 Tagen kein Geldeingang zu verzeichnen sein, so behält sich CAG das Recht vor, den Auftrag zu stornieren.
  4. Bei Überfälligkeiten behält sich die CAG vor, eine Mahngebühr von bis zu EUR 7,00 pro Mahnstufe zu berechnen. Die erste Zahlungserinnerung erfolgt kostenfrei.

§5 Widerrufsbelehrung

Der Verbraucher kann seine Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief oder Email an vorstand@cagev.com) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung.

§6 Widerrufsfolgen

  1. Widerruft der Verbraucher diesen Vertrag, werden ihm alle erhaltene Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab Mitteilung des Widerrufs.
  2. CAG verweigert die Rückzahlung bis zum vollständigem Erhalt der Ware.
  3. Der Verbraucher hat die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab Tag des Widerrufs an CAG zurückzusenden.

§7 Lieferung

Sollten der Verbraucher Produkte bestellt haben, die eine Lieferung erfordern, erfolgt diese entweder nach Erhalt der Zahlung oder bei Kreditkunden unmittelbar nach Erhalt der Bestellung.

§8 Weitergabe persönlicher Daten

Persönliche Daten, die aus dem Bestellvorgang ermittelt werden, werden von CAG nicht an Dritte weitergegeben.

§9 Eigentumsvorbehalt

CAG behält sich das Eigentum an der Ware, bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, vor.

§10 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§11 Gerichtsstand

Als Gerichtsstand gilt Düsseldorf.

 

Stand der AGB August 2012
1. Überarbeitung: Oktober 2015
2. Überarbeitung: Januar 2017